Recht&Gerechtigkeit

Recht&Gerechtigkeit (6)

Hier geht es um die Auseinandersetzung zwischen und mit Recht und Gerechtigkeit. Aus aktuellen Anlässen oder reflektierend und weit zurückblickend.

Dienstag, 17 Januar 2017 19:17

Medienkrise: Warum BILD gegen "Focus Online" klagt

geschrieben von
Artikel bewerten
(7 Stimmen)

Die BILD fühlt sich ungerecht behandelt und verklagt „Focus Online“ vor dem Landgericht Köln. Das Boulevardblatt wirft seinem Konkurrenten vor, systematisch exklusive Bezahl-Inhalte abzuschreiben und dadurch das Geschäftsmodell von BILDplus gezielt zu behindern. Es geht um Grundsätzliches.

Sonntag, 15 Januar 2017 17:29

Wieso Religionsfreiheit neu gedacht werden muss

geschrieben von
Artikel bewerten
(34 Stimmen)

Der EGMR hat jüngst entschieden, dass muslimische Mädchen am gemeinsamen Schwimmunterricht mit Jungen teilnehmen müssen. Damit hat er die Integration muslimischer Kinder gestärkt. Auch in Deutschland gibt es regelmäßig ähnliche Fälle und Debatten. Dabei sollten wir uns vielmehr trauen, über das Grundsätzliche zu diskutieren: Wie ist die Religionsfreiheit in das Gesamtsystem unserer Gesellschaft zu integrieren?

Dienstag, 10 Januar 2017 11:40

Die "ganze Härte" des Rechtsstaats

geschrieben von
Artikel bewerten
(6 Stimmen)

Nach Anschlägen und Gewaltverbrechen wird zumeist nach rücksichtsloser Aufklärung der Tat gerufen - und gerne auch nach der „ganzen Härte des Rechtsstaats“. Das sendet falsche Signale und gefährdet eine einzelfallgerechte Justiz.

Artikel bewerten
(5 Stimmen)

Der Pressekodex mahnt Redaktionen zu ethisch verantwortungsvoller Berichterstattung. Das ist eigentlich wünschenswert, birgt aber zugleich eine Gefahr: Wenn relevante Informationen verschwiegen werden, verschärft sich die Glaubwürdigkeitskrise der Medien. Eine kritische Analyse am Beispiel des Schutzes vor Diskriminierung.

Artikel bewerten
(20 Stimmen)

Fake News“ bedrohen die Demokratie. Es ist daher zu begrüßen, dass die Bundesregierung noch in dieser Legislaturperiode gesetzlich dagegen vorgehen will. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten. Was kann und soll das Recht leisten? Und wo kommt es mehr auf die Gesellschaft an? Ein Kommentar.

Mittwoch, 30 November 2016 12:52

Reform des Sexualstrafrechts: Nur Verlierer

geschrieben von
Artikel bewerten
(10 Stimmen)

Die heftig und emotional geführte Debatte über die Reform des Deutschen Sexualstrafrechts flaut nach der Annahme des Gesetzentwurfes langsam ab. Das macht die Änderung des Gesetzes nicht mehr oder weniger falsch oder richtig, aber es ermöglicht unter Umständen einen etwas objektiveren Blick auf die Sachlage.

Über diese Seite

Diese Seite widmet sich gesellschaftlichen Themen aller Bereiche. Diskutiert wird hier, was diskutabel ist. Abseits von veralteten politischen Dimensionen wie links und rechts, soll ein offener Diskurs - auch zwischen den Autoren - geführt werden können, ohne eine Argumentation durch "Einstellen" in eine politische Ecke unsachlich zu verkürzen. Unveräußerliche Grundlage jeder Diskussion ist das Grundgesetz der BRD. Angelehnt an die Verfassung Deutschlands, das Grund- gesetz, hat diese Seite den Namen verfasst.org erhalten.

Aktiv werden

Helfen Sie uns dabei, diese Seite zu erhalten

Bereits 1€ hilft uns sehr!

Selbst etwas schreiben?

Wollen Sie einen Artikel veröffentlichen? Schicken Sie uns Ihren Artikel an post@verfasst.org. Sie wollen uns etwas spenden? Wir nehmen keine politisch oder wirtschaftlich motivierten Spenden an. Sollten Sie den Betrieb dieser Seite privat unterstützen wollen, schreiben Sie uns gerne eine Mail.

Search